Von Bäumen, die nicht umarmt werden wollen

Baumknutscher, oder Treehugger (Baumumarmer) auf englisch werden wir Naturpsirituellen gerne mal genannt und das, wie ich zugeben mus, auch zurecht. Ja, ich liebe es am Fusse eines Baumes zu sitzen und zu meditieren und ab und zu umarme ich ihn auch, viel öfter jedoch lehne ich mich ganz einfach an den Stamm und fühle. Ich fühle in mich hinein und erspüre das, was um mich herum geschieht und nicht selten spüre ich dabei eine sehr tiefe Verbindung zur Natur. Meine Gedanken und Gefühle, die sich mit jener der Natur um mich herum verbinden.

Allerdings, und darüber wird kaum gesprochen, ist unsere "Umarmerei" nicht immer willkommen. Als Kind hatte ich ein Erlebnis, das mich in dieser Hinsicht geprägt hat. Ein Baum, der bei uns im Vorhof des Kindergartens stand und um den wir Kinder immer gespielt haben, manchmal sogar hinaufgeklettert sind. Von ihm ging damals eine Art Schwere aus, die etwas Unheimliches an sich hatte und mir damals ganz schön angst gemacht hat. Also fing ich an einen Bogen um den Baum zu machen, denn ich spürte, dass er wohl keiner von denen war, die umarmt werden wollten. Warum von ihm diese Energie ausging weiss ich bis heute nicht, für mich schien es aber so, als gefiele ihm nicht, dass wir ihm zu nahe kommen und das habe ich respektiert. Der Baum steht leider schon länger nicht mehr, sonst wäre ich ihn besuchen gegangen und hätte ihn gefragt, welche Gründe er dafür hatte.

Doch auch wenn mit diese Möglichkeit heute verwert bleibt, hat er mich einiges gelehrt, denn seither grüsse ich die Pflanzen immer erst und frage ob es in Ordnung ist, dass ich mich zu ihnen geselle, oder sie für naturheilkundliche Zwecke verwende. Das kann übrigens, muss aber nicht zwingend mit gesprochenen Worten geschehen. Bäume und  Pflanzen allgemein sind nicht seelenlos, wie manche von uns glauben mögen. Zwar kommunizieren, denken und fühlen sie anders als wir, dennoch tun sie es, das beginnt sogar die Wissenschaft allmählich zu verstehen.

Empfholene Literatur:
 - Das geheime Leben der Bäume von Peter Wohlleben

0 Comentarios