Imbolc: Zeit für eine Frühjahrskur


Vor zwei Jahren habe ich das letzte Mal etwas zu Imbolc veröffentlicht. Damals noch auf dem alten Blog und auch da fand der Jahreskeis eher so am Rande Erwähnung. Ich bin zugegebenermassen kein grosser Imbolc-Fan, es ist für mich bis heute das Jahreskreisfest mit dem ich am wenigsten etwas anfangen kann,. Um diese Zeit im Jahr bin ich schlichtweg noch zu verschlafen um irgendwas zu feiern. Auch wenn ein stilles Fest völlig ausreichen würde – ich verschlafe Imbolc ganz traditionsgemäss auch in diesem Jahr wieder wie ein Profi. Den Frühling wecken? Sollen das die anderen machen und mich gleich mit aufwecken - danke. Wobei ganz richtig ist das nun auch wieder nicht, denn die Zeit um Imbolc ist für mich jeweils der Startschuss für meine Frühjahrskur und dieses Entschlacken, dieses "altes verabschieden" und sich vorbereiten auf das Neue ist sehr wohl ein Thema, das Imbolc begleitet.


Warum eine Frühjahrskur gut tut

Frühjahrsmüdigkeit. Schon mal davon gehört? Sie vielleicht auch schon selbst erfahren? Dann bist du in guter Gesellschaft, denn die Frühjahrsmüdigkeit ist ein ganz normaler Zustand unseres Körpers nach der dunklen Winterzeit. Im Frühjahr werden die Tage wieder länger, die Sonne scheint mehr und immer öfter finden wir auch wieder neues Grün in der Natur. In dieser Zeit gilt es für den Körper wieder zu neuen Kräften zu kommen, denn während der vergangenen Monate hat es uns an Licht und Vitaminen aus der umgebenden Natur gefehlt und mit ebendiesen gilt es jetzt den Körper wieder zu stärken.

Schon unsere Vorfahren machten nach dem Winter eine Art Frühjahrskur und taten es damit vielen Tieren gleich, die mit dem Fressen verschiedener Kräuter im Frühjahr ihren Körper mit nötigen Vitaminen und Nährstoffen versorgen um nach den langen, harten Wintermonaten wieder zu Kräften zu kommen. So essen zum Beispiel Bären nach dem Winterschlaf unter anderem Bärlauch - daher auch der Name. Die Vitamine, welche wir also durch unsere Nährstoffe zu uns nehmen und das zurückkehrende Sonnenlicht, welches wir jetzt wieder vermehrt tanken können helfen unserem müden Körper auf die Sprünge und machen ihn wieder munter fürs neue Jahr.

Was gehört in eine Frühjahrskur?

Kräuter & Suppen
Um zu wissen was zu solch einer Frühjahrskur dazugehört brauchen wir nur die Natur zu betrachten. Welche Kräuter wachsen im Frühjahr und was essen die Tiere um sich zu stärken?

Der eben schon erwähnte Bärlauch versorgt unseren Körper nicht nur mit Vitamin C, welches belebend und abwehrstärken wirkt, sondern auch blutbildend und durchblutungsfördernd. Ganz ähnlich verhält es sich mit Kräutern wie der Brennnessel, dem Löwenzahn oder auch dem Gundermann (Gundelrebe). In diesem Zusammenhang ist auch die Gründonnerstagssuppe oder Neun-Kräuter-Suppe bekannt, welche traditionell aus verschiedenen - eben neun - Frühjahrskräutern besteht. Ein Rezept dazu findest du zum Beispiel hier.

Grüne Smoothies
Etwas moderner sind die grünen Smoothies, die ebenso gesund sind, aber zum Teil nicht ganz so lokal wie die Kräuter aus der Umgebung. Doch ob wir uns lokal ernähren oder nicht, liegt am Ende ja bekanntlich in unserer Hand und glaubt mir, es gibt genügend für den Smoothie aus der Umgebung, wir brauchen als nicht zwingen Exotisches dafür zu verwenden. Ich habe damals mit dem Buch 70 Grüne Smoothies von Marjolijn van der Velde angefangen, von dem ich bis heute absolut begeistert bin Marjolijn verrät nicht nur viele leckere Rezepte, sondern führt einen Neuling auch wunderbar durch die Welt der grünen Smoothies und erklärt, was diese überhaupt so gesund macht. Allerdings glaube ich, dass es das Buch mittlerweile nur noch gebraucht gibt. Viele Inspirationen zum Thema Grüne Smoothies findest du aber zum Beispiel auch auf der Webseite Grüne Smoothies.

Tees
Auch in Form von Tees finden viele Kräuter Anwendung wie zum Beispiel die vorhin schon erwähnte Brennnessel, aber auch Grüner Tee und Ingwertee helfen bei einer Frühjahrskur wunderbar. Ich mache daraus jeweils eine kleine Tee-Zeremonie und geniesse ihn ganz bewusst zur Meditation oder zu einem guten Film.

Infused Water
Wer es lieber kalt mag, dem kann ich das sogenannte Infused Water empfehlen, also einen Kaltwasserauszug mit Gemüse, Früchten und Kräutern. Was Infused Water kann und was es nicht kann, habe ich übrigens auf meinem alten Blog schon mal geschrieben: Infused Water - gesund ins neue Jahr starten

Natur und Bewegung
Auch Sonnenlicht ist wichtig für unseren Körper, denn durch dieses nehmen wir Vitamin D auf. Fehlt uns dieses Vitamin fühlen wir uns müde und träge. Ausserdem wirkt schon ein täglicher Aufenthalt von nur etwa 15 Minuten in der Natur heilsam auf unseren Körper und unsere Psyche. Lies dazu auf dieser Seite mehr. Wir müssen also noch nicht mal Sport machen und trotzdem tun wir unserem Körper etwas Gutes.

Damit will ich allerdings nicht sagen,Sport sei nichts Gutes. Denn die sportliche Betätigung ist nicht nur wohltuend für unseren Körper, sie setzt auch gewisse körpereigene Substanzen wie Endocannabinoide frei, die wir als Glücksgefühle empfinden.

Digitaler Detox
In unserer modernen Zeit lohnt es sich ausserdem sich mit der Frage Digital Detox auseinanderzusetzen. Wie oft am Tag bis du am Handy, am Computer, auf den Sozialen Medien unterwegs. Wäre es für dich sinnvoll vielleicht auch in diesem Bereich einen Detox zu wagen? Manchmal tut es der Seele gut sich eine Weile bewusst davon fernzuhalten. Bei mir zumindest hilft es nicht nur meine Gedanken zu ordnen und besser zur Ruhe zu kommen, es hilft mir auch dabei kreativer zu werden.

Entfalte deine kreative Ader
Was alles in deine persönliche Frühjahrskur gehört bestimmst am Ende alleine du selbst. Überege dir was dir gut tut, dir neue Kraft gibt. Vielleicht geht es bei deiner Kur weniger um das Körperliche Wohlergehen als ums Psychische oder Geistige. Vielleicht möchtest du neue Pläne schmieden und in diesem Jahr umsetzen. Das alles liegt in deiner Hand.

0 Comentarios