Wenn der Kreis sich schliesst

Bildquelle

Manchmal kommt einfach alles anders, als man denkt und oft merkt man am Ende, dass es genau so richtig war. Ein solches Erlebnis hatte ich erst kürzlich uns zwar zum Thema Frauenkreise. Zum ersten Mal in Berührung mit dem Thema kam ich vor einigen Jahren, als der Rising Women Tribe  ins Leben gerufen wurde, oder sagen wir, kurz davor als Karmindra auf ihrem Blog davon berichtete. Ich war auf anhieb fasziniert, da die Workshops für mich allerdings ziemlich weit weg sind, ergab sich nie eine Möglichkeit da mal mit dabei zu sein. Anfang diesen Jahres durfte ich dann schon mal ein wenig in die Frauenkreise von Rising Women Tribe hineinschnuppern und auch an Online-Frauenkreisen von Sistership Circle teilnehmen, allerdings sehnte ich mich nach einer direkten Verbindung aus einem nahegelegenen Kreis.

Bei Sistership Circle entschloss ich dann schlussendlich auch den Kurs The Art of Leading Circle zu besuchen, bei dem ich viel über das Konzept, den Ablauf, das Gestalten eines Frauenkreises lernen durfte. Doch etwas fehlte nach wie vor, nämlich ein Kreis in meiner Nähe. Daraufhin entstanden im Frühling 2020 erste Visionen eines eigenen Frauenkreises, über die ich unter anderem im Artikel Im Kreis einzigartiger Frauen schon berichtet hatte. Verschiedene Umstände - einer davon kennen wir wohl alle - führten dann aber dazu, dass ich mich nicht so recht traute etwas ins Leben zu rufen und meine Vision rückte immer mehr in die Ferne.

Zum Glück gibt es aber auch noch andere mutige Frauen, die sich von der aktuellen Situation nicht beirren lassen und so wollte es der Zufall, dass eine liebe Bekannte einen ganz ähnlichen Herzenswunsch pflegte. Und so, man glaubt es kaum, darf ich am nächsten Donnerstag zum ersten Mal an ihrem Frauenkreis teilnehmen, worauf ich mich freue wie ein Kind auf Weinachten. 

In meinem Kurs bei Sistership Circle stand der gemeinsame Austausch im Vordergrund, was ich unter anderem auch aus dem Studium kenne, wo das Gespräch - sei es im Kreis, in der Kleingruppe oder auch zu zweit - im Vordegrund steht. Am Donnerstag soll das Ganze etwas anders ablaufen, weniger Sprechen, mehr Körperliche Abläufe und darauf bin ich sehr gespannt. Ich weiss noch, wie sehr ich damals meinen ersten Achtsamkeitskurs ganz besonders geschätzt habe, da wir die Zeit nicht nur für Gespräche, sondern vor allem eben auch für Übungen genutzt haben, die uns tief mir uns selbst verbunden haben.

So bin ich ganz besonders neugierig, was mich am Donnerstag erwarten wird und werde danach bestimmt mal darüber berichten. Wer weiss, vielleicht ist so ein Frauenkreis auch etwas für dich und du wohnst ganz in der Nähe? Vielleicht begegnen wir uns da mal und dürfen einander ermutigen? Ich würde mich sehr darüber freuen. 

Für mich schliesst sich ein Kreis und jedes Mal, wenn das passiert bin ich von Neuem überwältigt, wie tief alles miteinander verbunden ist, wie es miteinander interagiert, wie es wirkt und sich entfaltet und dafür bin ich dankbar.

0 Comentarios